Schlagwort-Archiv: selbst

Fünf vor Burnout

Bisher entgegnete ich auf die Frage, was ich mir denn wünschen würde, wenn ich diesen ominösen »einen Wunsch™« frei hätte, ganz frei heraus: »Mehr Geld!«

Zu 99% folgte daraufhin die Antwort, dass Geld allein nicht glücklich mache blabla, obwohl ich nie »Geld und nichts anderes mehr im Leben« gesagt habe. Die meisten, von denen ich diesen dämlichen Spruch höre, wissen auch gar nicht, wovon ich rede, wenn ich sage, ich hätte kein Geld, sodass ich mir selten die Mühe einer Diskussion mache und lieber wortlos mit den Schultern zucke.

In letzter Zeit fällt mir jedoch auf, dass ich inzwischen sowieso eine andere Antwort geben würde: »Mehr Zeit!«

Mehr von diesem Beitrag lesen

»1000 mal berührt«

Zu dick, zu dünn, zu flach, zu kurvig? Alles Humbug!

In diesem Semester habe ich endlich mal wieder die Zeit gefunden, mich für einen Sportkurs anzumelden. Der fand am Mittwoch das erste Mal statt, und schon wenige Sekunden nach Betreten der Umkleide fühlte ich mich wieder in meine Schulzeit zurückversetzt; zu ähnlich waren die Verhaltensweisen.

Viele der anwesenden Frauen (zw. 20 und 60 Jahren) zogen sich unter teilweise erstaunlich akrobatischen Verrenkungen um, damit so wenig Haut wie möglich sichtbar wurde, die Blicke zu Boden gesenkt und alles ganz husch-husch. Zwischendurch hörte ich untereinander geflüsterte Entschuldigungen, dass keine Zeit gewesen wäre, die Beine zu rasieren oder dass die Oberschenkel nicht mehr so straff wären, weil die Zeit für mehr Sport fehle. Oder auch, dass die Haare leicht fettig wären, weil Wind und Mütze und so. Während ich das alles hörte, zog ich mich ebenfalls in Windeseile um, wohlwissend über meine unrasierten Beine, meine ganz gewiss nicht straffen Oberschenkel und meine zerzausten Haare, deren nächster Waschgang erst für den Abend angesetzt war. Nicht mal an farblich aufeinander abgestimmte Unterwäsche hatte ich gedacht!

Mehr von diesem Beitrag lesen

Alles nicht so einfach…

Die Themen des SlutWalks lassen mich auf verschiedene Weise nicht mehr los, und ich musste meine Gedanken der letzten Tage einfach mal aufschreiben… wollte das erst nicht veröffentlichen, aber andererseits habe ich dieses Verhalten ja auch schon einigen hier Mitlesenden gegenüber an den Tag gelegt und mich hinterher dafür sehr schlecht gefühlt. [Kommentare sind deaktiviert – keine Macht den Trollen und so!]

Mehr von diesem Beitrag lesen

Brüste ftw!!!1!!11!

%d Bloggern gefällt das: